Hunza Aprikosen


Hunza Aprikosen

Artikel-Nr.: ns_hunz
ab CHF 18.80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 1 kg


Mögliche Versandmethoden: Standardzustellung - Schweiz/Lichtenstein, Expresszustellung - Schweiz/Lichtenstein, Selbstabholung im Laden Wädenswil CH, Priorityzustellung - Schweiz/Lichtenstein

Aus agrochemiefreiem (bio, noch nicht zertifiziert) Anbau

Diese Hunza-Aprikosen (Wildaprikosen mit Stein) kommen aus Usbekistan, wegen Lieferengpässen nicht wie sonst aus Pakistan. Diese Aprikosen stammen von Wild­aprikosen-Bäumen und werden von den Kleinbauern geerntet und als ganze Frucht sonnengetrocknet.

Die Hunzukuc aus dem Hunza-Tal sind bekannt als eines der gesündesten Völker der Welt, die immer noch eine traditionelle Lebensweise pflegen und weitestgehend frei von Krebserkrankungen sind. Die Wildaprikosen und deren Kerne gehören zum täglichen Speiseplan, auch das Öl der Kerne findet in der Küche der Hunzukuc reichlich Anwendung.

Hunza-Aprikosenkerne sind wie alle Nüsse sehr nahrhaft, doch sind diese Kerne besonders reich an Amygdalin, das auch als Vitamin B17 bezeichnet wird. Dieser hinsichtlich der Prävention und Heilung von Krebs vielbeachtete Nährstoff ist unter anderem auch in Bittermandeln und Apfelkernen enthalten, doch aus unserer modernen Ernährung weitgehend verschwunden.

Die getrocknete Frucht an sich schmeckt köstlich und ist besonders reich an Vitamin A, Eisen und Kalium sowie Ballaststoffen.

Warum wir Hunza-Aprikosen lieben

Viele wissen heutzutage um die Wirkungen der Hunza-Aprikosenkerne bei der Vorbeugung und unterstützenden Heilung von bestimmten Krankheiten, insbesondere Krebs. Wir glauben, dass der Verzehr der ganzen Frucht eine natürlichere, ausgewogenere und effektivere Form ist, von den gesundheitlichen Vorzügen im Zusammenhang mit Vitamin B17 zu profitieren. Hinzu kommt, dass getrocknete Aprikosen sehr lecker schmecken und ein toller Snack sind.

SamaraNatura Hunza-Aprikosen

SamaraNatura Hunza-Aprikosen wachsen im nördlichen Teil Pakistans, ca. 2200 m über dem Meeresspiegel. Diese Gebiete sind fast frei von Umweltschmutzung und die Plantagen werden mit Quell- und Schneewasser bewässert. Die Aprikosen werden von Hand geerntet und in der Sonne getrocknet.

Wildaprikosen findet man überall im Hunzatal. Kleinbauern, die über je 5 bis 20 Bäume verfügen, haben sich zu Gruppen zusammengeschlossen. Die Anzahl der Wildaprikosenbäume einer Bauernfamilie in der Region ist ein Indiz dafür, wie gut es ihr wirtschaftlich geht.

Verwendung der Wildaprikosen mit Stein

Zuerst geniesst man die Aprikose, nach dem Knacken des Steins den Kern. In Wasser eingeweicht kann man Aprikosen auch ins Müesli und zu Smoothies beifügen oder zu einem Dessert verarbeiten.

Manche Quellen behaupten, dass es äusserst wichtig sei, die Kerne zu rösten, wenn man mehr als 5-10 Kerne pro Tag verzehrt. Durch Rösten werden andererseits Enzyme zerstört, was die Verdauung bei einem höheren Konsum stören könnte. Bislang gibt es hierzu keine eindeutige Empfehlung, deshalb vertrauen Sie auf Ihr eigenes Urteilsvermögen, wenn sie grössere Mengen an Aprikosenkernen essen möchten.

 

Haftungsablehnung/Disclaimer: Diese Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder andere Fachpersonen dar.
Herkunft: Pakistan
Qualität: aus Wildsammlung, ungeschwefelt, ohne Zuckerzusatz

 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Morgenstund`
ab CHF 12.50 *
Wurzelkraft
ab CHF 17.50 *
Yacon-Dicksaft
ab CHF 23.80 *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: alle Weiteren